LOGO
Permalink

2

Traum erfüllt: Tine und Sönke vom Smucke Steed in Glücksburg

SmuckeSteed_TineSönke

Das sind Tine und Sönke. Die beiden lernten sich bei der Arbeit auf der MS Europa kennen und lieben, bereisten gemeinsam die Welt und haben sich vor gut einem Jahr ihren ganz großen Traum erfüllt und die kleine Pension Smucke Steed in Glücksburg eröffnet.

“Wir wollten schon lange unser eigenes kleines Hotel oder Pension haben. Nur irgendwie war nie das richtige dabei. Beim Smucke Steed wussten wir sofort: Das ist es!” erklärt Tine mit strahlenden Augen. “Wir fühlen uns hier unglaublich wohl und es war definitiv die richtige Entscheidung hier mit unserer kleinen Familie zu stranden.”

Smucke Steed ist plattdeutsch und heißt so viel wie schmucker Ort. Und genau das ist die Pension direkt an der Flensburger Förde auch. Ein schmucker Ort, wo man am liebsten gar nicht mehr weg möchte. Auch wir nicht…

Nach einer Woche voller Ruhe und Entspannung in Hvide Sande in Dänemark wollten wir letzten Winter nicht direkt zurück nach Hamburg und sind nach kurzer Suche auf das Smuck Steed in Glücksburg an der Ostsee gestoßen. Unser Glück!

Die Einrichtung der Pension verkörpert perfekt die nordische Gelassenheit – sie ist klar, zeitlos, gemütlich, nordisch und dezent.

Gemeinsam mit der befreundeten Künstlerin Johanna Putensen ist Tina losgezogen, um den richtigen Stil für das ehemalige Mädchenpensionat zu finden: Paris, Kopenhagen und Stockholm wurde nach passenden Interieur abgegrast und alles was gefiel, eingepackt. Dass die beiden Frauen Geschmack haben, sieht man auf den ersten Blick. Am allerbesten hat mir dieser wunderschöne Fußboden in der Küche gefallen.

Mein absolutes Highlight: Die Betten! Da bleibt man gerne etwas länger liegen. Perfekt auch für Langschläfer, denn das hausgemachte Bio-Frühstück (super lecker!) gibt es bis 12:00 Uhr  – bei schönem Wetter auch auf der sonnigen Terrasse mit Blick auf das Schwennautal und die Flensburger Förde.

Ich muss Tine und Sönke Recht geben: Ist wirklich ein schmuckes Ding, dieses Smucke Steed in Glücksburg. Wir kommen bald wieder!

Aber schaut und überzeugt euch selbst:

Außenansicht Smucke Steed in Glücksburg

 

SmuckeSteed

 

SmuckeSteed_ZimmerSchwennautal

 

SmuckeSteed_Zimmer

 

Smucke_Steed_Zimmer

 

Detail_SmuckeSteed

 

Frühstücksraum im Smucke Steed

 

SmuckeSteed_Frühstücksraum

 

SmuckeSteed_Frühstück

 

Fußboden Frühstücksraum

 

Detail

 

SmuckeSteed_Draußen

mehr...
Permalink

0

Per Instagram durch die Türkei

Instanbul1

Erst ein bisschen Großstadtluft in Istanbul schnuppern und dann weiter nach Antalya und von dort aus aktiv werden und auf dem Lykischen Weg wandern – das war der Plan für unsere Türkei-Reise im März. Das Jahr 2014 sollte schließlich ein wenig sportlicher werden.

Istanbul hatte mich sofort. Schon alleine der Ausblick aus unserem airbnb-Zimmer war einfach nur ein Traum. Die Stadt allgemein hat mich einfach direkt in ihren Bann gezogen. Selten habe ich freundlichere Menschen kennen gelernt, selten so gut gegessen. Und wenn die beiden Dinge schon mal stimmen, kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen.

mehr...
Permalink

0

Conni Biesalski macht dich zum Digitalen Nomaden

ConniBiesalski

Conni Biesalski ist Digitale Zen Nomadin und Online Entrepreneurin. Gründerin von Planet Backpack, dem größten Reiseblog für Backpacker und Digitale Nomaden in Deutschland. Mitgründerin von Blog Camp, der ersten Onlineschule für angehende Blogger. Yogi & Meditations-Junkie. Abenteurerin des Lebens. Und Conni inspiriert. Mich und viele andere auch.

Conni ist Digitale Nomadin, das heißt, sie führt ein vollkommen ortsunabhängiges Leben. Sie kann arbeiten von wo sie möchte. Und das tut sie auch. Gerade war sie auf Mallorca, davor in San Francisco, Portland und seit gestern Abend ist sie in Amsterdam. Einen 9-5 Job hatte sie bisher nur ein einziges Mal – für acht Monate. Dann hat sie es einfach nicht mehr ausgehalten, gekündigt und den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Neben ihrem Job hatte sie die Idee für ihren Blog Planet Backpack und damit ist sie richtig durchgestartet.

mehr...
Permalink

2

Portugal, baby!

Ich verstehe immer noch nicht, wie mir das passieren konnte. Wie konnte ich nur so lange Portugal vor mir her schieben. Portugal stand nie auf meiner Liste der Orte, die ich unbedingt sehen wollte.

Und jetzt, nach 10 Tagen mit dem Bulli in diesem wunderschönen Land, bin ich einfach nur hin und weg. Portugal bzw. Lissabon brauchte zwar ein bis zwei Tage bis es mich so richtig getroffen hat, dann aber richtig. Mit dem Bulli ging es von Lissabon kurz hoch in den Norden nach Ericeira, dann wieder über Sintra zurück in den Süden. Immer am Wasser lang…

Die raue Landschaft und das noch rauere Meer an der Praia da Galé hat uns am meisten beeindruckt, so dass wir hier fast die ganze Zeit geblieben sind.

Schaut einfach die Fotos an und ihr wisst, was ich meine…

Auf Instagram findet ihr die Fotos übrigens auch ;-)

CamperVan

mehr...