LOGO
Permalink

0

All the buildings in New York

Mein erstes Geschenk zum 30. Geburtstag habe ich schon eine Woche vorher bekommen. Es war eine Überraschung und ich wusste nur, dass wir zwischen 13 und 15 Uhr in Williamsburg sein mussten. Alle Versuche, vorher zu entlocken, was es denn ist, waren vergebens und ich kam auch partout nicht drauf. Umso toller und überraschter war ich als wir dann vor der Brooklyn Art Library standen und auf dem Schild stand: Book Signing James Gulliver Hancock.

mehr...
Permalink

24

Jawoll, das will ich alles machen: Meine Bucket List!

 

Ich liebe es Dinge auf To-Do-Listen abzuhaken. Und eine Bucket List ist ja eigentlich nichts anderes als eine solche Liste: Was möchte ich noch tun, bevor ich sterbe? Was sind meine Träume im Leben?

Meine Liste erweitert sich ständig. Wenn ich auf Menschen treffe, die mich besonders inspiriert haben und ich denke: das möchte ich auch machen! Wenn ich interessante Geschichten oder Berichte lese. Wenn ich reise, und und und.

Hier ist sie also – ohne chronologische Reihenfolge und nicht nach Wichtigkeit sortiert –

mehr...
Permalink

4

Heather – What are you doing there?!

Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich schon in Hostels geschlafen habe. Aber so etwas wie beim letzten Irland-Urlaub ist mir bisher noch nicht passiert.

Sparsam wie wir sind, haben wir uns ein 4-Bett-Hostelzimmer gebucht. Mixed dorm.
Direkt am Anfang trafen wir dann auch auf unsere Zimmergenossinnen Heather und Megan aus Arizona und Kalifornien. Nette Mädels, die zum Party machen in Dublin waren. Ein kurzer Schnack – dann ging jeder seines Weges.

Ein paar Stunden später: Wir lagen schon in unserem Doppelstock-Bett – Marcus unten, ich oben – hörten wir auf einmal einen lauten Knall. Marcus dachte zuerst, ich sei aus dem Bett gefallen, als sich dann aber ein weitaus knochigerer Körper zu ihm ins Bett legte, war klar, dass ich es nicht sein kann. Es war Heather.

mehr...
Permalink

8

Rauchende Köpfe beim Blog Camp in Berlin

Das letzte April Wochenende hatte es in sich: Das Blog Camp in Berlin stand auf dem Programm.

Conni von Planet Backpack und Sebastian von Off the Path haben zwei Tage lang zehn Blogger-Neulingen ihr Wissen vermittelt.

Ob die Beiden dabei Erfolg hatten, wird sich in den nächsten Wochen und Monaten zeigen.

Einige von uns hatten zum Zeitpunkt des Blog Camps schon einen Blog, der aber noch stark nach einer Optimierung schrie, andere waren noch ganz am Anfang und hatten nur ein paar grobe Ideen im Kopf.

Diese Ideen wurden nach den einzelnen Workshops beim Blog Cam umgesetzt und mit Hilfe von Conni und Sebastian wurden in kürzester Zeit Domains gekauft und WordPress Themes hochgeladen.

mehr...